4.12., Helene Bockhorst

Philipp-Scheidemann-Haus, 20 Uhr