Literatur

Svea Heldt.jpg

© Axel Sauerwein

Svea J. Held: Kurz & Blutig – Dinner & Dunkle Kurzgeschichten

Das neue Buch von Svea Held regt einen Mordsappetit an und schildert die dunkle Seite der Liebe. „Auch schon mal beim Frühstück darüber nachgedacht, wie man die Gattin am besten um die Ecke bringt?

mehr
RSS

Artikel

Richter_c_Steffen Jänicke.jpg

© Steffen Jänicke

Was geht im Kopf der Kanzlerin vor? Was macht sie traurig? Und was hatten Kohlrouladen und die Opern von Wagner mit ihrer Flüchtlingspolitik zu tun? Konstantin Richters Buch lässt Angela Merkel als tragikomische Figur lebendig werden. mehr

Literatur

Matthias Brand_Jens Thomas_c_Mathias Bothor.jpg

© Mathias Bothor

Nach „Psycho“ und „Angst“ kehren Matthias Brandt und Jens Thomas mit ihrem neuen, gemeinsam kreierten Abend zurück. Dabei begegnen sich Matthias Brandts erstes Buch und Jens Thomas’ neues Album. mehr

Literatur

ulla-hahn_c_Julia Braun.jpg

© Julia Braun

Die Welt steht Hilla Palm offen. Nach langen Suchen hat das Mädchen aus einfachem Haus ihre Heimat gefunden: in der Literatur und Hugo, dem Mann, der Hilla mit all ihren Erfahrungen annimmt. Doch dann durchkreuzt das Schicksal ihre Pläne. mehr

Literatur

lukas baerfuss_c_Frederic Meyer.jpg

© Frederic Meyer

Ein Mann folgt aus einer Laune heraus einer Frau. Er kennt sie nicht, sieht sie auch nur von hinten. Aus einem Spiel entsteht ein atemloser Sog, in den auch der Leser gerät, je länger die Verfolgung anhält. mehr

Literatur

Er hat keinen Namen. Und er kann nicht sprechen. Der Mann weiß nicht einmal, wo er ist, auch die Zeit ist ihm fremd geworden. Ein ganzes Jahr lang liegt er im Koma. Mit der Rückkehr in die Welt verbinden sich auf unerwartete Weise seine Sinne. mehr

Literatur

Henscheid_c_Sven Heine.jpg

© Sven Heine

Der „Kasseler Literaturpreis für grotesken Humor“, vergeben von der Stiftung Brückner-Kühner und der Stadt Kassel, geht im Jahr 2018 an Eckhard Henscheid. Der Preis zeichnet den Schriftsteller als „Klassiker der literarischen Hochkomik" aus. mehr

Literatur

Bernd Gieseking hat sich nach diversen Finnen-Büchern nun einem ernsten Thema gewidmet. In „Früher hab´ ich nur mein Motorrad gepflegt“ beschreibt er, wie ein Sohn versucht, sich um seine alten Eltern zu kümmern. mehr

Literatur